Dr. rer. nat Barbara Groß
Heilpraktikerin

Aderlass

Aderlass nach Hildegard von Bingen

 zeitgemäß & hochwirksam

Der Aderlass (die gezielte Blutentnahme) gehört zu den ältesten therapeutischen Maßnahmen der Menschheit überhaupt.

Hildegrad von Bingen empfiehlt einen Aderlass pro Jahr zur regelmäßigen Reinigung und Entgiftung des gesamten Stoffwechsels und Stimulierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte. Je nach Krankheitsbild und Konstitution eines Kranken sind bis zu 4 Aderlässe im Jahr möglich.

Es wird nur soviel Blut wie nötig entnommen. Die Blutmenge bewegt sich zwischen 150–200 ml (bis ein sichtbarer Farbumschlag erfolgt). In meiner Praxis wende ich einen Aderlass sehr häufig zu Beginn aller Therapien zur Umstimmung und Entgiftung an. Ich habe festgestellt, dass weitere Therapien dann schneller „greifen“.

Wann ist ein Aderlass angezeigt?

  • erhöhter Hämatokrit- Wert
  • Hohe Cholesterin- und Triglyzerid- Werte
  • Bluthochdruck
  • Thrombose- und Embolie-Gefahr
  • erhöhte Bluteisenwerte, Eisenspeicher-Krankheit
  • Verbesserung der Hirndurchblutung
  • Kinderwunsch
  • Lebererkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Akuter Gichtanfall/Gicht
  • Metabolisches Syndrom
  • Autoaggressionskrankheiten
  • Hormonregulation
  • Stress, Depressionen, Burn out
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Nervenerkrankungen
  • prophylaktisch bei allen Erkrankungen