Dr. rer. nat Barbara Groß, Heilpraktikerin

Potsdam & Wildenbruch / Michendorf

Aktuelles




Podo-Orthesiologie

Podo-Orthesiologie leitet sich ab von den Worten Podo (der Fuß) und Orthesiologie (die Lehre, etwas ins Gleichgewicht zu bringen). Diese naturkundliche gesamtheitliche Therapie betrachtet Bewegung, Statik und Funktionalität des Körpers und analysiert Dysbalancen, die immer dann entstehen, wenn eine Ausgewogenheit nicht (mehr) gegeben ist.

Füße sind so einmalig wie Fingerabdruck oder Iris und für uns das, was das Fundament für ein Haus ist: Selbst wenn es sich nur ein wenig verändert, beeinflusst dies das gesamte Gebäude. Genauso ergeht es unserem Körper. Fehlhaltungen und/oder Fehlstellungen der Füße sind nicht selten Ursache für Rücken-, Nacken-, Kopf- und Kieferschmerzen oder verursachen Probleme wie eingeschlafene Finger und Füße sowie Magen- und Darmstörungen. Ziel meiner Therapie ist es, Ihren Körper über die Füße – die Sie durch Ihr ganzes Leben tragen – ins Gleichgewicht zu bringen. Die Podo-Orthesiologie ist eine Therapie, bei der eine falsche Körperhaltung durch die Anregung von Nervenzellen im Fußbereich ausgeglichen werden kann. In den Füßen befinden sich mit den Propriozeptoren spezielle Impulsgeber, die in der Lage sind, die Stellung und Bewegung des Körpers wahrzunehmen. Sie leiten jede Druckänderung der Fußsohle an die Haltungsmuskulatur weiter, die sich in Abhängigkeit von den gesendeten Signalen an- oder entspannt und entsprechend auf die Körperhaltung Einfluss nimmt.

In vielen Fällen hilft den Patientinnen und Patienten eine spezielle Schuhsohle, die Podoeinlage, eine neuro-physiologische Therapiesohle, die eine gesunde, aufrechte Körperhaltung fördert und Fehlhaltungen des Bewegungsapparates sowie die daraus resultierenden Beschwerden reduziert. Die Sohle stimuliert die Fußmuskulatur und beeinflusst damit den ganzen Körper bis zum Kiefergelenk und den Augen. Sie löst nicht nur vorhandene Verspannungen, sondern aktiviert die Beweglichkeit des Körpers und verhindert den Rückfall in alte Bewegungs- und Haltungsmuster. Podo-orthesiologische Sohlen werden individuell hergestellt. Sie trainieren die Fußmuskulatur, damit die das Fußskelett wieder zu halten vermag. Podo-orthesiologische Sohlen sind wesentlich dünner als herkömmliche Schuheinlagen und können problemlos in jedem Schuh getragen werden.

Die Voraussetzung zur Herstellung der Podosohlen sind individuell erstellte Fußabdrücke, die in meiner Praxis angefertigt werden. Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Bei hartnäckigen chronischen Beschwerden oder nach Operationen ist es ratsam unterstützende Behandlungen wie z. B. Chirotherapie, Akupunktur, Neuraltherapie, Akupunktur oder Gua Sha einzubinden, um blockierte Gelenke zu lösen, Narben-Störfelder aufzulösen und so eine schnellere Besserung zu erreichen.