Dr. rer. nat Barbara Groß, Heilpraktikerin

Potsdam & Wildenbruch / Michendorf

Aktuelles




Homoöpathie und Synergetische Homöopathie

Die Homöopathie ist eine Therapie, die der Apotheker und Arzt Samuel Hahnemann Ende des 18./Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelte. Aus den griechischen Wörtern Homoion (für „ähnlich“) und Pathos (für „Leiden“) schuf er das Wort Homöopathie. Sie ist eine eigenständige Therapieform, deren wichtigstes Kennzeichen die gezielte Arzneimittelwahl mit Hilfe der Ähnlichkeitsregel ist oder einfach gesagt: Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden. Mehr als 3000 verschiedene homöopathische Arzneien gibt es heute, hergestellt aus Mineralien, Pflanzen, Tieren und Tierprodukten. Jeder dieser Stoffe ruft bei einem gesunden Menschen eine ganz bestimmte Kombination von Symptomen hervor. Und für genau dieses Beschwerdebild eignet sich die Substanz – laut Hahnemanns Lehre – als Heilmittel.

Gerade weil immer mehr Patienten sanfte Therapien bevorzugen, erfreut sich dieses Naturheilverfahren weiter wachsender Beliebtheit.

Neben der klassischen Homöopathie praktiziere ich erfolgreich die synergetische Homöopathie, die von Angelika Zimmermann weiterentwickelte Lehre von Samuel F. Hahnemann. Diese Therapie kombiniert die Homöopathie mit der Kinesiologie. Die direkte Körperbefragung durch das Feedbacksystem des Muskeltestens ist die Grundlage der Arzneimittelfindung. Seit den Zeiten von Hahnemann sind wir alle stärker von krankmachenden Einflussfaktoren betroffen. Krankheitsursachen (Umweltfaktoren, Stress, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkieten u.v.m.) und entsprechend deren Krankheitsbilder werden zunehmend komplexer. Nach der ausführlichen Anamnese und der Zuordnung der Symptome zu Arzneimittelbildern wird die Arzneimittelwahl über die direkte Körperbefragung geprüft.

Durch Kombination von Homöopathie und Kinesiologie können chronische Krankheiten umfassender und meines Erachtens effektiver behandelt werden. Alle Arzneimittel bzw. Arzneimittel-Komplexe werden am Patienten auf ihre individuelle Verträglichkeit und Wirksamkeit kinesiologisch getestet – und zwar die, die zum jeweiligen Zeitpunkt der Behandlung den Selbstheilungsprozess des Patienten auf allen Ebenen am besten unterstützen. Ziel ist die Stärkung der Lebenskraft zur Ausleitung bzw. Behandlung tiefgreifender Krankheiten.

Synergetische Homöopathie kann solitär oder begleitend zu anderen Therapien eingesetzt werden. Behandelt werden akute und chronische Beschwerden. Zugleich eignet sich die synergetische Homöopathie auch präventiv für all jene Menschen, die bewusster leben möchten und chronischen Erkrankungen – ausgelöst durch Stress, Lebensweise oder äußere Einflüsse – vorbeugen wollen.

Hier gibt es weitere Informationen.